Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Deine Unterschrift zählt !!!

Einfach auf das Bild klicken und online unterschreiben...
Danke für Deine Unterstützung !

 


 
 

Vortrag über das niedersächsische Polizeigesetz (NPOG)

Am 4.12.18 findet von 19 Uhr bis 21 Uhr die Mitgliederversammlung der Schaumburger LINKEN statt. Vorher wird es einen interessanten Vortrag über das niedersächsische Polizeigesetz (NPOG) von dem Referenten Christoph Podstawa geben. Ihr seid alle dazu eingeladen euch den Vortrag anzuhören. Es betrifft uns alle. Am 8.12.18 findet außerdem eine landesweite Großdemonstration in Hannover gegen das NPOG statt.

Eine ganze Familie bei den Linken? In Schaumburg, JA!

Unsere Mitglieder der Familie Ventura-Dürigen aus Schaumburg sind im neuen DISPUT 

Liebe Freunde,
wir haben einen neuen Vorstand in Schaumburg!!! 
Unser neuer Vorsitzender ist Metin Duygu (nachgewählt). Die beiden Stellvertreter sind Nils Buschmann und Ferdinand Feist. Unsere neue Schatzmeisterin ist Maria Ventura-Dürigen. Unsere neuen Beisitzenden sind Maria-Christina Steijn und Andreas Dürigen.

Wir haben ein neues Top-Team! Die Linke in Schaumburg ist im Aufwind !

Wir wünschen dem neuen Vorstand viel Erfolg für das Erreichen ihrer Ziele. 
Apropos Ziele: Diese werden hier demnächst ausführlich dargelegt.

Neues aus der Presse

Quelle: Schaumburger Nachrichten

Endlich auch in Bad Nenndorf !

Schaukasten am Kurpark

Am Donnerstag den 31.05 2018 präsentiert sich der Kreisverband Schaumburg, zum ersten Mal in diesem Jahr, wieder in Bad Nenndorf !

Am Infostand auf dem Wochenmarkt informieren wir, von 14 - 18 Uhr, über die Vermögensteuerkampagne sowie die aktuelle Kampagne "Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen!" 

Wir freuen uns auf viele freundliche Gespräche und auf Ihre Unterstützung bei unseren Kampagnen !

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Wir - die Mitglieder der Partei „DIE LINKE“ KV Schaumburg – solidarisieren uns voll mit den Forderungen eures Tarifkampfes, eurer Demonstrationen und eurer Warnstreiks.

Die Wirtschaft in Deutschland boomt, die Auftragsbücher sind voll und die öffentlichen Haushalte verkünden immer neue Einnahmerekorde. Vor diesem Hintergrund sind die 6 Prozent Lohnerhöhung, die ihr fordert, überhaupt nicht zu hoch gegriffen.

Besonders wichtig ist es, die unteren Lohngruppen zu fördern. Deshalb ist nicht nur die Forderung nach 6% Lohnerhöhung, sondern auch die nach mindestens 200 Euro für die unteren Lohngruppen von entscheidender Bedeutung.

Gerade im öffentlichen Dienst kommt es darauf an, dass der Abstand zu den Industriebeschäftigten nicht noch größer wird. Nur durch kräftige Lohnzuwächse lässt sich sicherstellen, dass sich auch in Zukunft genügend Menschen für einen Beruf in der öffentlichen Daseinsvorsorge entscheiden. Dies gilt ganz besonders für den Sozial- und Erziehungsdienst sowie das Gesundheitswesen.

Es geht nicht nur um eine Frage der sozialen Gerechtigkeit, sondern auch um eine ökonomisch sinnvolle Forderung, denn von Lohnerhöhungen geht immer ein wichtiger Beitrag zur Förderung der Konsumnachfrage aus. Dieser ist nötig, um die gute wirtschaftliche Entwicklung zu sichern.

Als Linke stehen wir in dieser Auseinandersetzung solidarisch an eurer Seite. Nur der Druck der Straße macht die Berechtigung eurer Forderungen sichtbar und nur so könnt ihr den berechtigten Forderungen auch Gehör verschaffen.

Bei diesem Kampf seid ihr nicht allein, Kolleginnen und Kollegen.

„DIE LINKE“ bundesweit und „DIE LINKE“ natürlich auch hier in Schaumburg kämpft solidarisch an eurer Seite. 

Wollt ihr den globalen Krieg? Weltweite Aufrüstung stoppen!

Rückblick auf die gut besuchte Veranstaltung mit den MdB’s „DIE LINKE“ Zaklin Nastic und Diether Dehm und dem Linken-Urgestein Wolfgang Gehrcke (am 29. März in Cloppenburg)

Diether Dehm nennt die Höhe der Rüstungsausgaben:NATO 900 Milliarden, Planung: Steigerung der Rüstungsausgaben in allen Mitgliedsländern, in Deutschland – als Beispiel - von 1,3 auf 2,0%. Russland 67 Milliarden, China 120 Milliarden, Planung: Senkung der Rüstungsausgaben, Russland um 2%, China um 4%. Wolfgang Gehrcke weist auf das Versprechen der NATO an Gorbatschow im Jahr 1990 hin, diese werde auf keinen Fall gen Osten erweitert werden. Auf eine schriftliche Fixierung dazu verzichtete Gorbatschow. Er wolle kein Zeichen von Misstrauen setzen, so seine Begründung in der damaligen Situation. Und wie ist die Lage heute? Die NATO reicht bis an die russische Grenze! Deutsche Truppen sind in den baltischen Staaten stationiert. Wie kann da ernsthaft geglaubt werden, Russland – das Land, das für die Befreiung Europas von Faschismus und Krieg die meisten Opfer gebracht hat - bedrohe den Westen? Ein nicht eingehaltenes Versprechen von 1990, aber Russland und Putin werden trotzdem weiter feindlich stigmatisiert. Im Moment wegen eines Giftangriffs auf einen Doppelagenten und seine Tochter in Großbritannien. Hier findet eine antirussische Kriegshetze statt: „Fakten und Indizien der britischen Klägerin,“ fordert Dieter Dehm. „Hier muss Deutschland endlich seiner Verantwortung gerecht werden, eine konstruktive Rolle einnehmen und seiner Aufklärungspflicht  nachkommen statt sich an Ausweisungen zu beteiligen“. Und bedauert, dass wegen des verheerenden Brandes in Sibirien von offizieller Seite weder Rührung noch Betroffenheit gezeigt wird, sondern die Tragödie für antirussische Propaganda genutzt wird. „Es fehlt erkennbarer Wille zu konstruktiver Zusammenarbeit. Das aber ist dringendste Erfordernis unserer Zeit“, so Wofgang Gehrcke. „Es  muss alles an die Verbesserung wirtschaftlicher und politischer Kontakte von EU und Russland gesetzt werden. Vertrauen schaffen und die Geschichte als Mahnung begreifen, wie es Willi Brandt, Egon Bahr und Dietrich Genscher erfolgreich vorgelebt haben, das muss unser Ziel sein. Zaklin Nastic, frisch gebackene Bundestagsabgeordnete aus Hamburg, klagte die deutsche Rüstungspolitik an und verwies auf die Rüstungsexporte und Auslandseinsätze unseres Landes. Ein Beispiel Jemen, ein seit Jahren vergessenes Land, dort wird mit deutschen Waffen unter anderem von Saudi-Arabien Krieg geführt, eine Flucht über das Meer wird von in Deutschland gebauten Schiffen unmöglich gemacht. Dort leiden und (ver)hungern schuldlos Millionen Menschen, vor allem Kinder. 


Wir haben eine beeindruckende fast vierstündige Veranstaltung erlebt, und freuen uns, dass wir dabei waren und natürlich über das Foto von uns mit den drei Bundestagsabgeordneten.

Die Linke in Schaumburg sammelt Unterschriften für eine Volksinitiative Vermögenssteuer In ganz Schaumburg werden die Linken Unterschriften für die Wiedereinführung einer Vermögenssteuer sammeln. „Der zutiefst ungerechten Vermögensverteilung in Deutschland muss endlich Einhalt geboten werden. Die Vermögenssteuer ist ein gutes Instrument dafür“, kommentiert der Sprecher der Schaumburger Linken Metin Duygu. Ferdinand Feist, Stadtrat in Stadthagen, betont: „Die Wiedereinführung einer Vermögenssteuer würde richtig was bringen. Denn die Steuer kommt den Ländern zugute, die davon einiges finanzieren können. Beispiele wären mehr Personal für Pflege und Gesundheit, die Finanzierung der beitragsfreien Kitas, bessere Ausstattung der Schulen und mehr Lehrer.“ Derzeit besitzt das reichste 1% der Bevölkerung 31,6% und die ärmere Hälfte der Bevölkerung lediglich 2,6% des Vermögens. Die Linken verlangen, dass Vermögen ab 1 Million Euro mit 5% besteuert werden. Die erste Million ist freigestellt. Betriebsvermögen kann bis zu 5 Million Euro freigestellt werden. Insgesamt sollen in ganz Niedersachsen 70.000 Unterschriften gesammelt werden. Mit den Unterschriften soll bewirkt werden, dass sich der niedersächsische Landtag mit diesem Anliegen befasst. 

Treffen der Neumitglieder in Uelzen

Unsere Parteimitglieder Floriane Ventura, Maria Ventura und Andreas Dürigen machten sich am 03.02.2018 auf den Weg zum Treffen der Neumitglieder nach Uelzen. Die Landesgruppe der Partei DIE LINKE. in Niedersachsen lud dazu ein. Mehr als 50 Teilnehmer*innen aus verschiedenen Kreisverbänden haben sich im schönen "Hundertwasser-Bahnhof" in Uelzen versammelt. Unter der professionellen Leitung von Michael Braedt (Landesgeschäftsführer) war es ein rundum gelungenes Treffen. Persönliches Kennenlernen von Amira Mohamed Ali (MdB), Anja Stoeck (Landesvorsitzende), Sabine Lösing (MdEP), Pia Zimmermann (Landesvorsitzende und MdB) und Diether Dehm (MdB) waren u.a. Highlights an diesem Tag. Die Abgeordneten unserer Partei berichteten über die Arbeit im Bundestag und im Europäischen Parlament. In verschieden Workshops wurden viele aktuelle Themen der Partei beleuchtet, diskutiert und es wurden die Landesarbeitsgemeinschaften vorgestellt. Im Abschlussworkshop, geleitet von Michèl Pauly, gab es viel Wissenswertes über die wichtige Parteiarbeit an der Basis. Es war ein konstruktives Treffen, dass uns viel frischen Wind für unsere Arbeit hier im Kreisverband Schaumburg mitgegeben hat. Vielen Dank an die Landesgruppe Niedersachsen und allen Beteiligten für diesen perfekten Tag !

Aufräumen von Vorurteilen auf dem Neumitgliederseminar

Am Wochenende 12.-14.Januar 2018 besuchten einige Neumitglieder unseres Kreisverbandes das erste Neumitgliederseminar unseres Landesverbandes Niedersachsen in Osterholz-Scharmbeck. Hier wurde mit Genossinnen und Genossen aus verschiedenen Kreisverbänden Niedersachsens gelernt und konstruktiv verschiedene Themen erarbeitet. Auch über Vorurteile, die uns mitunter aus der Öffentlichkeit entgegenschlagen, wurde aufgeklärt. Viele verschiedene aktuelle Themen wurden bis in die frühen Morgenstunden kontrovers diskutiert. Wir danken den Referenten Katja Sonntag, Arnold Neugebohrn, Michael Braedt sowie allen Teilnehmer/innen für das tolle Seminar und viel Inspiration für unsere weitere Parteiarbeit.

Pressemitteilung vom 13.01.2018

Quelle: Schaumburger Nachrichten


DIE LINKE. Schaumburg ist aktiv gegen Rassismus und AfD in Hannover

Hannover, 02.12.2017

Pressemitteilung vom 02.12.2017

Quelle: Schaumburger Nachrichten


Metin Duygu


Unser Kreistagsabgeordneter Metin Duygu hat zusammen mit Richard Wilmers (WIR) einen Antrag zur Errichtung einer zweiten IGS Oberstufe im Landkreis eingereicht.

Da die IGS Schaumburg mit 234 Anmeldungen für die Oberstufe aus allen Nähten platzt, schlägt die Gruppe eine zweite IGS Oberstufe in Rodenberg vor.